Concerto Köln geht an die Börse

Die eine gilt als „Königin“ der Blockflöte, die andere zählt zu den beliebtesten Barockstimmen unserer Zeit: Dorothee Oberlinger und Gemma Bertagnolli treten am Donnerstag, 3. April im Rahmen der Börsenkonzerte im Börsensaal der IHK Köln in einem Programm rund um Händel, Vivaldi, Telemann und Dall'Abaco auf. Dabei erfordern die ausgewählten Arien, Kantaten und Concerti ein Höchstmaß an Ausdruckskraft, Virtuosität und Technik. Gemma Bertagnolli, Primadonna der Alten Musik und die mehrfache Echopreisträgerin Dorothee Oberlinger haben beides im Überfluss. Gut, dass ihnen Concerto Köln an instrumentalem Temperament Einiges entgegenzusetzen hat.
 

Evaristo Felice Dall`Abaco
Concerto a quatro da chiesa, op.2 Nr.4

Antonio Vivaldi
Konzert C-Dur RV 444

Georg Friedrich Händel
"Sdegno, Amore" aus "Arianna in Creta" HWV 32

Georg Friedrich Händel
"Lascia omai le brune vele" aus der Kantate "Delirio Amoroso" HWV 99

Georg Philipp Telemann
Suite a-moll TWV 55:a2

Antonio Vivaldi
"Gelido in ogni Vena" aus "Il Farnace" RV 711
"La speranza verdeggiando" aus "Orlando finto pazzo" RV 727

Georg Friedrich Händel
"Il volo cosi fido" aus "Riccardo Primo" HWV 23

 

Gemma Bertagnolli, Sopran
Dorothee Oberlinger, Flöte
Concerto Köln
 

Zurück