Zurück

Frauenkirche Dresden - Vokal international

-

Nuria Rial ist eine der führenden Interpretinnen für die Musik des 17. und 18. Jahrhunderts und wird von Publikum und Presse besonders für ihr einzigartiges Timbre und ihre berührenden Interpretationen geliebt. Ihre Technik ist makellos und ihre Stimme von schwereloser Klarheit. Eigen ist ihr eine selten zu hörende Kombination aus stimmlicher Reinheit und Wärme, mit der sie ihre Zuhörer emotional voll und ganz einnimmt. 2009 gelang ihr das Kunststück, gleich zwei Mal mit dem ECHO-Klassik ausgezeichnet zu werden: als »Nachwuchskünstlerin des Jahres« für ihre CD mit Haydn-Arien sowie in der Kategorie »Klassik ohne Grenzen«. In der Dresdner Frauenkirche war die junge Spanierin im Mai 2012 gemeinsam mit dem Spezialensemble L’Arpeggiata erstmals zu Gast. Dieses Debut- Konzert unter Leitung von Christina Pluhar hat nachhaltig für Furore gesorgt. Wir freuen uns deshalb, Nuria Rial unserem Publikum erneut zu präsentieren. Auf dem Programm stehen dieses Mal Werke der beiden Komponisten, die ihr besonders stark am Herzen liegen: Bach und Händel
 
Johann Sebastian Bach: 2. Brandenburgisches Konzert F-Dur BWV 1047 
Georg Friedrich Händel: Concerto Grosso G-Dur op. 6 Nr. 1 
Johann Sebastian Bach: Ist mein Herz in Missetaten ... c-Moll aus BWV 1083 f. Sopran, Streicher und BC, nach G.B. Pergolesi
Johann Sebastian Bach: Sieh, Du willst die Wahrheit ... f-Moll aus BWV 1083 f. Sopran, Streicher und BC, nach G.B. Pergolesi
Johann Sebastian Bach: 4. Brandenburgisches Konzert G-Dur BWV 1049    
Johann Sebastian Bach: 1. Brandenburgisches Konzert  F-Dur BWV 1046 
Johann Sebastian Bach: Jauchzet Gott in allen Landen C-Dur BWV 51 1730
 
Nuria Rial, Sopran
Markus Hoffmann, Konzertmeister

Zurück